FlexRay-Gateway

Lösung


Das Gerät kann als Einfach- oder Doppel-Gateway geliefert werden. Die Umsetzung der einzelnen Signale und Botschaften kann vom Benutzer mit Hilfe eines Konfigurationstools beeinflusst werden.


Ergebnis
& Nutzen

Beim Doppel-Gateway steht, je nach Ausführung der kundenspezifischen Schnittstellenleiterplatte, die doppelte Anzahl an I/O- und Bus-Schnittstellen zur Verfügung.

Das Steuergerät besitzt 4 unabhängige 2-kanalige FlexRay-Schnittstellen und ist damit Quad-Start-up-fähig. Dies ermöglicht die gleichzeitige Synchronisierung von zwei Nicht-Start-up-fähigen FlexRay-Clustern. Die Spannungsversorgung des Gerätes erfolgt über eine gemeinsame Schnittstelle.


Eigenschaften

  • Routing von Signalen zwischen den Bussystemen FlexRay, CAN, LIN,  Ethernet und seriellem 2-Draht Bus
  • Umfangreiche Möglichkeiten zur Signalmanipulation
  • Einbindung externer Software-Module (C-Funktionen) für komplexe Signalmanipulation und Benutzerapplikationen
  • Leistungsfähige Konfigurationssoftware: FIBEX-, DBC-Unterstützung, interaktive Routing-Konfiguration, zahlrei-che Automatisierungen wie z.B. Autorouting, Network-Splitting und Restbus-Konfiguration
  • Volle Echtzeitfähigkeit
  • Schnittstelle zu dSPACE HIL-Systemen
  • Datenlogging auf USB-Datenspeicher oder über CAN-Schnittstelle
  • I/O-Schnittstellen frei programmierbar (digital / analog / PWM)
  • Wake-Up über Weckleitung oder „Klemme 15“ möglich (optional durch CAN und FlexRay)

FlexRay-Gateway

Zusammen-
fassung

SILVER ATENA bietet ein universell konfigurierbares Gateway-Modul für die Bussysteme FlexRay, CAN, LIN, und Ethernet mit Möglichkeiten zur Signalsimulation und Signalmanipulation sowie der Einbindung von Benutzerapplikationen.


Anwendungs-
bereiche

  • Gateway mit Routingfunktionalität in alle Richtungen: FlexRay-FlexRay, FlexRay-CAN, FlexRay-LIN, FlexRay-Ethernet, CAN-LIN, CAN-Ethernet, LIN-Ethernet
  • Datenlogger für FlexRay, CAN, LIN, Ethernet, I/O-Schnittstellen (Ringbufferspeicher triggerbar durch Bus-Signal oder I/O-Schnittstelle; Pre- / Posttrigger)
  • Einsatz im Fahrzeug als Rapid Prototype bei Neuentwicklungen
  • Fehlerinjektion in Echtzeit
  • Steuergerät für Test- und Entwicklungsanwendung


SILVER ATENA